Corporate 

MAN Fahrerhaus Kompetenzzentrum

  • Noch stärkere Verzahnung mit der MAN Gruppe
  • Einbettung in Forschungs- und Förderprogramme
  • Kooperation mit externen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft
  • Land Oberösterreich fördert mit bis zu EUR 2,5 Mio.
  • Standort- und Arbeitsplatzsicherung in Steyr
  • Stärkung internationaler Handlungs- und Wettbewerbsfähigkeit

Heute, am 8. September 2009, fanden am Nachmittag die Spatenstich-Feierlichkeiten für ein „Fahrerhaus-Kompetenzzentrum bei MAN in Steyr statt. Dieses ist das erste von drei innerhalb der Nutzfahrzeuge Gruppe definierten Centers of Competence – Fahrherhaus, Chassis, Motor – und ist ein Forum, über das das vorhandene Fertigungs- und Methoden-Know how aller Konzernteile gebündelt, weiterentwickelt und standortübergreifend vernetzt werden kann.

„Das MAN Fahrerhaus-Kompetenzzentrum in Steyr bedeutet für uns eine noch stärkere Verzahnung mit der MAN Gruppe. Wir fokussieren das Wissen, die Erfahrung und das Know how der Kollegen aller Standorte, die am Fahrerhaus arbeiten, auf die Schaffung eines optimalen Produktes. Es ist eine Investition in unsere Zukunft nach der Krise“, so DI Gerhard Klein, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge Österreich AG.

Dieses „Center of Competence Cab“ hat die inhaltliche Aufgabenstellung, sowohl das Produkt bzw. „Bauteil“ Fahrerhaus als auch vor allem die damit verbundenen Produktions- und Logistikprozesse zu optimieren.

Dr. Franz Freudhofer, Werksleiter MAN Nutzfahrzeuge Österreich AG, Werk Steyr erklärt: „In unserem Kompetenzzentrum, das auch in Forschungs- und Förderprogramme eingebettet wird und wo wir auch mit externen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft an gemeinsamen Themenstellungen arbeiten werden, steht die Verknüpfung und Wechselwirkung von Mensch – Technik – Produkt im Mittelpunkt.“

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, der persönlich zur Spatenstich-Feier erschien, vermittelte in seiner Grußbotschaft: „Das Land braucht gerade in der jetzigen Zeit mutige Initiativen mit Zukunftsperspektive und Menschen, die in sich und ihre Unternehmungen das Vertrauen haben, Ideen zu verwirklichen und mit Umsicht und Konsequenz auch zum Erfolg zu führen. Ich bin stolz, dass wir hier bei MAN in Steyr genau so einen Prozess erleben! Dazu gratuliere ich!“

Stellvertretend für externe Partner, die bereits fix in die Initiative von MAN eingebunden sind, wirkten auch DI Klaus Pöttinger, Präsident der Industriellenvereinigung Oberösterreich sowie Prof. DI Franz Staberhofer, Studiengangsleiter an der FH OÖ, am Campus Steyr für internationales Logistikmanagement und Leiter des Logisitikum, aktiv am Spatenstich mit.

Die Unterstützung des Landes Oberösterreich sicherte Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl zu : „Das Land Oberösterreich wird im Rahmen der FH F&E GmbH in das Projekt AGTIL bis zu 2,5 Mio Euro für kooperative Forschungsprojekte einbringen. Diese tatkräftige Unterstützung ist unser Beitrag, um solche Initiativen und vor allem auch langfristige Kooperationen und Know how-Transfer innerhalb unserer heimischen Wirtschafts- und Wissenschaftsunternehmungen zu forcieren.“

Und auch die Stadt Steyr war mit Bürgermeister Gerald Hackl vertreten: „Das neue MAN Kompetenzzentrum ist nicht nur eine neue Referenz und Prestige für die Stadt Steyr, sondern vor allem auch ein wesentlicher Beitrag zur Standortsicherung und damit eine Absicherung der Arbeitsplätze für weit über 2.000 Menschen!“

Abschließend betonte DI Lars Wrebo, Vorstand für Produktion & Logistik bei MAN Nutzfahrzeuge AG und Vorsitzender des Aufsichtsrates bei MAN Nutzfahrzeuge Österreich AG: „Die MAN Nutzfahrzeuge Gruppe hat die klare strategische Entscheidung getroffen, die Produktions- und Technologiekompetenz zu bündeln und weiter auszubauen. Mit dem Center of Competence „Cab“ hier am Standort Steyr schaffen wir zugleich Keimzelle und Katalysator für Performancesprünge und die Basis weltweiter Standardisierung. Das stärkt unsere internationale Handlungs- und Wettbewerbsfähigkeit.“

Die ehemalige „Alte Schmiede“ (Halle 12) auf MAN-Gelände in Steyr wird nach entsprechenden Umbauten und Adaptierungen, die nun angelaufen sind, das neue, moderne Kompetenzzentrum beherbergen.

vlnr:

Gerald Hackl, Bürgermeister der Stadt Steyr

DI Gerhard Klein, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge Österreich

Prof. DI Franz Staberhofer, Fachhochschule Oberösterreich

DI Lars Wrebo, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge AG Bereich Produktion & Logistik, Aufsichtsratsvorsitzender MAN Nutzfahrzeuge Österreich

Dr. Josef Pühringer, Landeshauptmann Oberösterreich

KommR Viktor Sigl, Wirtschaftslandesrat Oberösterreich

DDr. Karl-Heinz Rauscher, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge Österreich

Dr. Franz Freudhofer, Wersleiter MAN Nutzfahrzeuge Österreich, Werk Steyr

vlnr:

DDr. Karl-Heinz Rauscher, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge Österreich

Prof. DI Franz Staberhofer, Fachhochschule Oberösterreich

Dr. Franz Freudhofer, Wersleiter MAN Nutzfahrzeuge Österreich, Werk Steyr

DI Gerhard Klein, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge Österreich

DI Lars Wrebo, Vorstand MAN Nutzfahrzeuge AG Bereich Produktion & Logistik, Aufsichtsratsvorsitzender MAN Nutzfahrzeuge Österreich

DI Klaus Pöttinger, Präsident Industriellenvereinigung Oberösterreich

KommR Viktor Sigl, Wirtschaftslandesrat Oberösterreich

Gerald Hackl, Bürgermeister der Stadt Steyr