MAN TGS auf der Baustelle

Common Rail-Motore Euro 6

Effizienz braucht einen starken Antrieb

MAN-Fahrzeuge mit der neuen Abgastechnik Euro 6 basieren auf bewährter Motorentechnik, ausgereiften Komponenten und perfekt aufeinander abgestimmten Technologien. Das Kernstück bilden dabei die drehmomentstarken Sechszylindermotoren. Um die extrem niedrigen Emissionswerte zu erreichen, setzt MAN Common Rail-Einspritzung, Abgasrückführung (AGR), selektive katalytische Reduktion (SCR) und Dieselpartikelfilter (DPF/CRT) ein. Das Ergebnis: MAN Motoren in Euro 6 setzen Maßstäbe beim niedrigen Kraftstoffverbrauch und haben einen sehr geringen AdBlue®-Konsum.

Der Antriebsstrang: Maßgeschneidert für alle Traktionsanforderungen:

  • Sechszylinder-Common Rail-Dieselmotoren D20 und D26 mit bis zu 480 PS in Euro 6
  • Mit der elektronischen Drehmomenterhöhung TopTorque stellt der Powertrain-Manager des D26-Motors in den beiden oberen Gängen elf und zwölf 200 Nm mehr Drehmoment zur Verfügung.
  • Zuschaltbarer Vorderantrieb MAN HydroDrive®
  • Automatisiertes Schaltgetriebe MAN TipMatic®
  • konkurrenzlos vielfältige Rad- und Antriebsformeln bis hin zum Allradtruck 8x8

  Hubraum Euro 6
D2066 10,5 l  
265 kW (360 PS), 1 800 Nm   X
D2676 12,4 l  
294 kW (400 PS), 1 900 Nm   X
324 kW (440 PS), 2 100 Nm   X
353 kW (480 PS), 2 300 Nm   X

Seit dem 1. Januar 2014 gilt für alle neu zugelassenen Lkw in Europa die Abgasnorm Euro 6. Um diesen anspruchsvollen Standard zu erfüllen, hat MAN seine ganze Ingenieurskunst in die Entwicklung der Euro 6-Motoren eingebracht. MAN setzt die Schlüsseltechnologien Common Rail, Abgasrückführung (AGR) sowie selektive katalytische Reduktion und Dieselpartikelfilter (DPF/CRT) bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Serieneinsatz ein. Für Euro 6 führte MAN diese ausgereiften Technologien zusammen und stimmte sie optimal aufeinander ab. Das Ergebnis: Motoren von MAN gehören auch in Euro 6-Ausführung zu den verbrauchsgünstigsten Aggregaten im Wettbewerb.


Getriebe — Wie Effizienz in die Gänge kommt

Beim MAN TGS haben Sie die Getriebe-Wahl zwischen erstklassigen Alternativen: Das Handschaltgetriebe mit 16 Gängen und Servo-Shift-System für geringe Schaltkraft und kurze Schaltwege ist als Overdrive- und als Direktdrive-Getriebe erhältlich; optional ist MAN ComfortShift erhältlich. Hier kann im Fahrbetrieb die Kupplung mit einem Knopf am Schaltknauf bedient werden. So wird effizient geschaltet, ohne das Kupplungspedal zu betätigen. Der Tempomat bleibt bei ComfortShift-Schaltungen aktiv.

Mehr Traktion, mehr Flexibilität, mehr Nutzlast, mehr Sicherheit: Der MAN HydroDrive® schafft echten Mehrwert. Ein Dreh am Sperrenschalter genügt, um den hydrostatischen Vorderachsantrieb auch während der Fahrt zuzuschalten. Ideal geeignet ist der MAN HydroDrive® für Straßenfahrzeuge mit gelegentlichem Geländeeinsatz und für Situationen, in denen zusätzliche Traktion benötigt wird. Die genial einfache, robuste und wartungsfreundliche HydroDrive®-Technik ist beim Kraftstoffverbrauch vergleichbar mit dem konventionellen Hinterachsantrieb und bringt gegenüber dem klassischen Allradantrieb ein Mehrgewicht von lediglich 300 kg auf die Waage.

Effizienz höherschalten: MAN TipMatic® – auch im Gelände

Eine perfekte Synthese aus Komfort und Effizienz ist das automatisierte Zwölfgang-Getriebe MAN TipMatic®. Das Getriebe kann vom Fahrer mühelos vollautomatisch oder manuell per Tipphebel vom Lenkrad betrieben werden. Das Kupplungspedal entfällt, ein Schaltknauf wird nicht mehr benötigt. Der Fahrer wird nicht abgelenkt und kann sich voll auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren. Für hohe Fahrdynamik sorgt die Kick-down-Funktion.

MAN TipMatic® mit Geländemodus

Speziell auf den Baustelleneinsatz zugeschnitten ist die MAN TipMatic® mit Geländemodus. Damit kann der MAN TGS auch im Offroad-Einsatz im bequemen Automatikbetrieb fahren. Entscheidend dabei ist die Schaltstrategie mit schnelleren Schaltzeiten. Der eingelegte Gang wird möglichst lange gehalten, um unnötiges Hin- und Herschalten bei nahezu gleichbleibender Geschwindigkeit zu vermeiden. Beim Anfahren steht daher ein höheres Drehmoment zur Verfügung. Das schnellere Öffnen und Schließen der Kupplung hat zudem den Vorteil, dass ein festgefahrener Lkw einfacher freigeschaukelt werden kann.

Die Vorteile:

  • Optimale Traktion, hohe Fahrstabilität und Sicherheit auf glatten Straßen und in schwierigem Gelände
  • Permanenter oder zuschaltbarer Allradantrieb, je nach Anforderung
  • MAN Verteilergetriebe mit Straßen- und Geländegang
  • Elektronisches Verteilergetriebe und Sperrenmanagement (VSM) für die optimale Fahrstrategie im Gelände
  • MAN TipMatic® Offroad mit optimaler Schaltstrategie für den Geländeeinsatz
  • MAN EasyStart für sicheres und müheloses Anfahren an Steigungen

MAN TipMatic® 2 mit neuen Getriebefunktionen

Das automatisierte Schaltgetriebe MAN TipMatic® 2 bietet drei neue kraftstoffsparende Getriebefunktionen für noch mehr Effizienz.

Idle Speed Driving ermöglicht das komfortable Fahren bei Leerlaufdrehzahl. Mit dieser Funktion kann der Fahrer den Lkw besonders exakt und feinfühlig rangieren oder komfortabel im zähfließenden Verkehr auf der Autobahn „mitfließen“.

Mit Speed Shifting schaltet die MAN TipMatic® 2 schneller zwischen den drei höchsten Gängen 10, 11 und 12. Damit kann das Getriebe in der Steigung schneller zurückschalten, der Moment der Zugkraftunterbrechung wird kürzer. Dadurch bleibt mehr Schwung erhalten, das Fahrzeug spart Kraftstoff.

Die Getriebefunktion EfficientRoll spart Kraftstoff durch Ausnutzung von leichten Gefällen auf Roll-Etappen und ist damit besonders für leicht abfallende Autobahn- und Landstraßenpassagen konzipiert.

Weitere Informationen zu MAN TipMatic® 2


Ein zuverlässiges Fahrgestell

MAN TGS im Geländeeinsatz

Als Zwei-, Drei- und Vierachser macht der MAN TGS jeden Job. Dafür bietet der TGS eine große Auswahl an Vorderachslasten, eine Blatt/Luft- oder Voll-Luftfederung sowie unterschiedliche Aufsattelhöhen für Euroauflieger und Volumenauflieger.

MAN liefert den TGS in normalhoher Ausführung, in mittlerer Bauhöhe mit guter Bodenfreiheit, in Allradbauhöhe und als Ultra-low-Version mit extrem niedriger Rahmenoberkante für den Volumentransport.

Anordnung der Komponenten

  • Die bewährte SCR-Technik des Systems MAN AdBlue® ist bei Euro 6 um ein geschlossenes CRT-Partikelfiltersystem ergänzt.
  • Der Abgasschalldämpfer (3) nimmt das CRT- und SCR- System auf
  • Der AdBlue®-Tank (1) ist als Einzeltank ausgeführt und sitzt an der linken Fahrzeugseite. Bei Sattelzugmaschinen ist er zusammen mit dem Batteriekasten (4) gut geschützt unter dem Aufstieg zur Arbeitsplattform (5) montiert.
  • Das AdBlue®- Fördermodul (2) ist beheizt.