Technologie 

MAN TGX EfficientLine 3 Tour – 4 106 Kilometer durch Europa

Die Vergleichsfahrt zweier Spritsparwunder durch sechs europäische Länder

Zwei Schwergewichte rollen über die Straße auf ihrem Weg ins spanische Irún. Im Hintergrund die gewaltige Landschaft der Pyrenäen. Die Rede ist von der MAN TGX EfficientLine 3 Tour. Die Vergleichsfahrt, bei der das Einsparpotential des neuen TGX EfficientLine 3 im Vergleich zu seinem Vorgänger aufgezeigt wird, basiert auf einfachen Fakten. Der neue TGX weist nicht nur mehr Leistung – ganze 20 PS – auf, sondern ist darüberhinaus auch noch verbrauchsärmer. Dass er trotz dieses Mehr an Leistung am Ende auch noch effizienter ist, wird die Tour beweisen. Die Route führt durch sechs Länder in Europa. An insgesamt acht Stationen gibt es Veranstaltungen für Interessierte. Damit dennoch jeder teilnehmen kann, wird die ganze Tour von einem Team begleitet, das die Tageszusammenfassungen auf Facebook und Instagram postet. So auch in Irún, wo auf dem Gelände einer großen Tankstelle ein Event stattfindet.

Morgens um 10 Uhr lockt dort der frische Kaffeeduft vom Catering die ersten Trucker aus ihren Kabinen. Ständig finden sich neue Interessenten ein, die mehr über die MAN Fahrzeuge erfahren wollen. Darunter auch Fahrer, die bisher Lkw der Wettbewerber steuern. Auch für sie sind die Animationen der einzelnen Features des EL3, die parallel mit der Social Media Begleitung auf Facebook und Instagram laufen, spannend. Etwa 200 Menschen sind gekommen, um den neuen TGX EfficientLine 3 genau unter die Lupe zu nehmen und ganz nebenbei leckere Wraps zu essen. Das Highlight der Veranstaltung - neben den Trucks - ist wohl die Selfie Box: Viele Besucher werfen sich vor den beiden Lkw in Pose und lassen sich ablichten. Außerdem gibt es eine iPad-Station, an der die Besucher mit Freunden und Familie facetimen können. Auch Souvenirs wie Reiseetuis und Caps werden verschenkt.

Eine topographisch anspruchsvolle Route

In Irún, im Norden Spaniens, angekommen, haben die Trucks bereits eine ordentliche Strecke hinter sich gebracht: Am 20. Juli 2016 ist der Startschuss in München gefallen. Von dort ging es zunächst nach Bregenz und dann über Mailand und La Jonquera weiter nach Irún. Die Route der MAN TGX EfficientLine 3 Tour ist besonders interessant, da sie vollkommen unterschiedliche Anforderungen an Mensch und Maschine stellt: Steigungen, Kurven und Flachland wechseln sich ab. Die Strecke läuft entlang der malerischen französischen Alpen, vorbei an Grenoble sowie an der französischen Mittelmeerküste durch Nîmes und Montpellier entlang der Côte d’Azur. Die Zwischenbilanz in Irún: Der TGX EfficientLine 3 hat bis hierher im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich Kraftstoff eingespart.

Effizienzsteigerung begeistert Fahrer

Doch was macht den MAN TGX EfficientLine 3 noch effizienter als seinen Vorgänger? In erster Linie sein weiter entwickelter Antriebsstrang. Einerseits weist der MAN D26 Motor nicht nur ganze 20 PS mehr Leistung und 200 Newtonmeter mehr Drehmoment auf. Er spart auch Kraftstoff ein, da er viele Techniken zur Verbrauchsreduzierung bietet wie reibungsärmere Stahlkolben und Feuerringe, eine optimierte Ölkühlung mit Thermostat und eine sensorgesteuerte Lüfterdrehzahlregelung. Neben dem neuen Motor tragen auch sinnvolle Assistenzsysteme wie der GPS-gesteuerte Tempomat MAN EfficientCruise® und die Getriebefunktion EfficientRoll zur Kraftstoffersparnis bei. EfficientCruise erkennt mit Hilfe von gespeichertem Kartenmaterial Gefälle und Steigungen der vorausliegenden Strecke. Damit passt er die Geschwindigkeit so an, dass der Verbrauch zusätzlich reduziert wird. Außerdem unterdrückt er Rückschaltungen des automatisierten Schaltgetriebes MAN TipMatic® in Steigungen sinnvoll. Der Lkw baut also gezielt vor einer Steigung Schwung auf, um dann mit reduzierter Geschwindigkeit die Kuppe herunter zu rollen. Die Kombination mit EfficientRoll sorgt dafür, dass unnötige Motorbremswirkung vermieden und Schwung aus dem Gefälle in die nächste Steigung mitgenommen wird. Ohne dabei Zeit auf der Strecke zu verlieren, kann der Kraftstoffverbrauch so deutlich gesenkt werden. Willi Pfeffer, seit 22 Jahren bei MAN ProfiDrive und einer der vier Fahrer der Tour, freut sich: „Wir sind mit dem TGX EfficientLine 3 um ein ordentliches Stück besser aufgestellt. Diesen Spareffekt kann nichts toppen! Wir als Fahrer sind alle total begeistert.“

Nach dem Event in Irún machen die beiden Trucks noch Halt im französischen Corrèzes sowie den Schweizer Städten Bulle und Birr, um letztendlich am 28. Juli 2016 wieder in München anzukommen - nach ganzen 4 106 gefahrenen Kilometern. An jeder Station wurde der TGX EfficientLine 3 von einem Münchner Sprayer-Kollektiv sukzessive mit einem Graffiti versehen, so dass am Ende der Tour die Bilanz zu lesen ist: 6 COUNTRIES, 8 STAGES, 2 TRUCKS, 4106 KILOMETER. Die tolle Tour zweier Spritsparwunder.

Startschuss in München

Vertriebsvorstand Heinz-Joachim Löw hält die Eröffnungsrede.

Dann geht es los

Der TGX EfficientLine 3 stellt sein Können unter Beweis.

Die Fans sind begeistert

Der Neue aus dem Haus MAN kann überzeugen.

Gut versorgt

Auch die leckeren Wraps aus dem Food Truck finden Fans.

Das Highlight

Vor dem LKW posieren die Besucher an der Selfie-Box...

Andenken zum Mitnehmen

... und dabei entstehen schöne Erinnerungen

Kleine "Schönheitskorrekturen"

Ein Münchner Sprayer Kollektiv versieht den Truck sukzessive mit einem Graffiti...

6 Countries, 8 Stages, 2 Trucks, 4106 km

... woraus am Ende eine grafische Zusammenfassung der Tour entsteht.

Das Finale

Die MAN TGX EfficientLine 3 Tour war ein voller Erfolg.

MAN TGX EfficientLine 3 Tour YouTube Video

Das Tour Video

Diese Seite teilen
teilen Auf Facebook teilen
tweet Auf Twitter teilen
+1 Auf Google+ teilen
Auf LinkedIn teilen