Technologie & Kompetenz

MAN HydroDrive®

MAN HydroDrive®

MAN-Traktionsfahrzeuge mit HydroDrive®

Mehr Traktion? Im Handumdrehen.
Wer heute im Transportgeschäft tätig ist, agiert auf schwierigem Terrain. Ob unbefestigte und rutschige Fahrbahnen in Kiesgruben, auf Baustellen, Wald- und Feldwegen – mit MAN HydroDrive® erhalten Sie mehr Traktion, mehr Flexibilität und mehr Sicherheit.
Die MAN-Traktionsfahrzeuge mit HydroDrive®.

Jetzt interaktiv erleben

Für Transportunternehmer ist entscheidend, sicher und ohne Zeitverzug anzukommen, auch wenn die Straßenverhältnisse nicht optimal sind. Zwischen konventionellem Hinterachsantrieb und klassischem Allradantrieb bietet MAN den innovativen HydroDrive® für mehr Traktion bei Straßenfahrzeugen mit temporärem Offroad-Einsatz. Im Vergleich zu einem Fahrzeug mit konventionellem Allradantrieb wiegt das HydroDrive®-System bis zu 400 Kilogramm weniger und braucht weniger Kraftstoff. Darüber hinaus liefert eine angetriebene Vorderachse zusätzliche Seitenführung – gerade im Winter ist dies ein wichtiger Sicherheitsaspekt.



Im Handumdrehen mehr Traktion

MAN HydroDrive® ist der ideale Antrieb für Einsätze mit gelegentlichem Geländeanteil und für Situationen, in denen zusätzliche Traktion an der Vorderachse erforderlich ist. Fahrzeuge mit MAN HydroDrive® sind primär Straßenfahrzeuge, deren Einsatzspektrum durch den hydrostatischen Vorderachsantrieb funktionell erweitert wird.

Typische Fahrsituationen, in denen MAN HydroDrive® zugeschaltet werden kann, sind zum Beispiel:

  • unbefestigte Straßen wie Feldwege und Baustellen
  • glatter Untergrund wie Schlamm, Eis und Schnee
  • Streckenprofile mit bergiger Topographie

MAN HydroDrive® Anzeige
MAN HydroDrive® Anzeige im Zentraldisplay

Drehschalter für MAN HydroDrive®
Drehschalter für MAN HydroDrive®

MAN HydroDrive®

Der hydrostatische Vorderachsantrieb lässt sich über den Drehschalter auch während der Fahrt unter Last zuschalten. Ab einer Fahrgeschwindigkeit von ca. 30 km/h schaltet er sich automatisch ab. Fällt die Geschwindigkeit unter 22 km/h schaltet er sich automatisch wieder zu. Der aktivierte MAN HydroDrive® wird im Fahrerdisplay durch eine Kontrollleuchte angezeigt.

Bei MAN HydroDrive® sitzt eine Hydropumpe am Getriebeausgang, die die Radnabenmotoren an der Vorderachse speist. Diese genial einfache, robuste und wartungsfreundliche Technik ist in puncto Kraftstoffverbrauch und Verschleiß vergleichbar mit dem konventionellen Hinterachsantrieb und bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber dem klassischen Allradantrieb. Durch die Verwendung von hydrostatischen Radmotoren entfällt das für den klassischen Allradantrieb typische Verteilergetriebe. Außerdem werden bei MAN HydroDrive® im Straßenbetrieb nur die Hinterräder angetrieben, Hydropumpe und Radmotoren erzeugen keine Reibung. Beim Allradantrieb dagegen drehen sich die Übertragungselemente des vorderen Achsantriebes auch abgeschaltet mit.

Die Vorteile des MAN HydroDrive®:

  • Günstigerer Kraftstoffverbrauch
  • Gewichts- bzw. Nutzlastvorteil von etwa 400 kg gegenüber dem klassischen Allradantrieb
  • Keine hohe Bauart erforderlich, die Silhouette und der Schwerpunkt des Straßenfahrzeuges bleiben erhalten
  • Verbesserung der Fahrsicherheit durch erhöhte Traktion und Spurtreue bei unbefestigtem Untergrund und winterlichen Fahrbahnverhältnissen
  • Übertragung der Motorbremswirkung im Schubbetrieb auf die Vorderachse und damit Erzielung einer besseren Bremskraftverteilung