Truck 

Der Rudolf Diesel Truck – Eine Idee nimmt Gestalt an

Die Firma Melmer ist in ganz Europa bekannt für ihre wunderschönen Airbrush-Trucks. Als fahrende Kunstwerke sind sie auf den internationalen Fernverkehrsrouten als bunte Werbeträger für das Tiroler Pitztal unterwegs.

Ruppert und Simon Melmer waren von der Idee spontan begeistert: Ein Truck, der der langfristigen Zusammenarbeit mit MAN gewidmet ist. Das Ergebnis einer gemeinsamen Konzeptdiskussion war ein historischer Abriss der Entwicklung des Lkw mit einem Ausblick auf die Zukunft. Da drängen sich Bilder von Rudolf Diesel und seiner Maschine förmlich auf.

Knud Tiroch, ein profilierter Künstler seines Fachs hat sich wie bei den bisherigen Trucks des Themas angenommen und in seinem unverwechselbaren Stil wunderbar umgesetzt.

Die ersten Bilder zauberte Knud Tiroch freihändig in Airbrush Technik auf Kabine und Siloauflieger. Dann wurden die Folien für die Background Effekte aufgebracht, dabei halfen Mathias Schwaighofer und Elmar Schmarl. Realisiert wurden sämtliche Lackierarbeiten im Atelier von Elmar Schmarl in Rum bei Innsbruck, das über alle Einrichtungen und Hilfsmittel verfügt, die für ein derartiges Großprojekt erforderlich sind. Im nächsten Arbeitsschritt folgten die technischen Zeichnungen ebenfalls wieder mit dem Airbrush-Pinsel. Eine spezielle Patinatechnik lässt die einzelnen Bilder vergilbt wirken.

Es ist viel Aufwand bis das Gesamtkunstwerk fertiggestellt ist, aber die Mühe lohnt sich. Der Rudolf Diesel Truck wird der kommende Star auf den heimischen und internationalen Truckertreffen und im Showpark bei den Grand Prix Bewerben der FIA Truck Europameister in ganz Europa.

Die Arbeit an der riesigen Fläche eines 40 Tonnen-Silozuges ähnelt der Fresco-Malerei der Renaissancezeit. Der „Malgrund“ muss gut vorbereitet werden bevor das eigentliche Gemälde in mehreren Schritten aufgetragen werden kann. Zur Konservierung dienen Deckschichten aus Klarlack. Eine künstlerische Herausforderung sind die Wölbungen und Kanten der Fahrzeugkontur.