Truck 

Die Firma Römer transportiert konsequent effizient!

Das Familienunternehmen Römer hat sich in den 33 Jahren seines Bestehens bei Gefahrgut- und Tanktransporten einen besonders guten Namen gemacht. Um den betriebswirtschaftlichen Erfolg in Zukunft abzusichern, wurden zwei neue MAN TGX EfficientLine Sattelzugmaschinen in den Fuhrpark aufgenommen. Damit werden Lebensmittel ab sofort konsequent effizient transportiert.

KommR Renate Römer ist eine vielseitig talentierte Frau mit einem dreifachen Berufsleben. Sie lenkt nicht nur gemeinsam mit ihrer Schwester Beatrix die Geschicke des kleinen aber feinen Familienbetriebs, sie ist auch Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich und Obfrau der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt.

Als oberste Repräsentantin der heimischen Wirtschaft weiß sie über die aktuelle Lage der Transporteure bestens Bescheid. „Um alle aktuellen Kostensteigerungen abdecken zu können, müssen wir zum Jahreswechsel eine Preiserhöhung in der Größenordnung von 10% durchsetzen“ lautet die nüchterne Analyse der Unternehmerin und Funktionärin. „Dieselpreissteigerungen, Lohnkostenerhöhungen und Zusatzleistungen wie z.B. die Berufskraftfahrerweiterbildung sind nur einige Beispiele für Kostentreiber im Straßentransport“.

Renate Römer weiß genau worauf es im Tagesgeschäft ankommt: „Als kleines Unternehmen kann man nur mit Transparenz, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit punkten. Dazu braucht man Partner, die das mittragen und somit erst ermöglichen“ lautet ihr Kredo.

Die Römer GmbH sitzt mitten im Industriezentrum des 22. Wiener Gemeindebezirks und betreibt mit einem Fuhrpark von 16 Fahrzeugen einen 24 Stunden Service an sieben Tagen in der Woche. Dabei ist die Qualität der Fahrzeuge und Betreuung durch die Serviceorganisation von entscheidender Bedeutung.

Das Konzept der EfficientLine entspricht genau den Bedürfnissen des Betriebes. Ohne eigener Werkstätte ist die flächendeckende Verfügbarkeit von Serviceleistungen mit einer klaren Kalkulationsbasis gefordert. Dies wird durch einen ComfortSuper Servicevertrag abgedeckt. Sollte einmal Unterstützung benötigt werden, dann ist Thomas Ebner als MAN-Kontaktmann für alle Fälle zur Stelle. Er hat sich in den letzten Jahren mit seinem unermüdlichen Einsatz eine Vertrauensposition bei der Betriebsleitung erarbeitet.

Auch die Konfiguration der beiden neuen Fahrzeuge erfüllen die gestellten Anforderungen voll. Leicht, sparsam und umweltfreundlich sind die beiden MAN TGX 18.440 BLS Sattelzugmaschinen. Mit den Euro5 EEV Motoren fallen sie in die günstigste Tarifstufe der österreichischen Autobahnmaut. Die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 85 km/h stellt kein Problem dar. Die ersten Verbrauchswerte bestätigen die Erwartungen bei der Treibstoffeinsparung. Was die Fahrer besonders schätzen gelernt haben ist die automatische Reifendrucküberwachung. Besonders in der kalten, unwirtlichen Jahreszeit ist die tägliche Routineüberprüfung des Reifendrucks eine unangenehme Pflicht. Diese erfolgt jetzt bequem in der warmen Kabine, das Display zeigt gezielt an wo Nachfüllbedarf besteht. Das TPM (Tyre Pressure Management) ist ein echter Komfort- und Sicherheitsgewinn!