Corporate 

Erweiterung der MAN Vertriebsregion Süd

MAN Nutzfahrzeuge Gruppe optimiert den internationalen Vertrieb

Mit 1. Juli 2010 erfolgt eine Ausweitung der Vertriebsregion Süd um die Länder Großbritannien, Irland, Island, Dänemark, Schweden und Norwegen. Die erweiterte Vertriebsregion mit Sitz in Wien wird wie bisher von Herrn Jeroen Lagarde geleitet.

Das erfolgreiche internationale Wachstum von MAN Nutzfahrzeuge erfordert zugleich eine weitere Optimierung der bestehenden Vertriebsstruktur. Aus diesem Grund werden Vertriebsregionen stärker gebündelt, ihre Zahl reduziert sich ab dem 1. Juli 2010 von elf auf sieben.

„MAN Nutzfahrzeuge hat mit der neuen Organisation im Vertrieb eine Bündelung von Regionen vorgenommen, die sich im Profil des Marktes ähneln und für MAN von vergleichbarer strategischer Bedeutung sind“, erklärt Dr. Frank Hiller, Vorstand der MAN Nutzfahrzeuge AG, verantwortlich für das Ressort Marketing, Sales & Services. „Mit der neuen Struktur wird die Marketing- und Sales-Organisation noch schlagkräftiger und effizienter“, so Hiller weiter.

Die direkten Ansprechpartner für die Kunden in Österreich bleiben von der Restrukturierung unberührt. Lediglich in den Führungsfunktionen erfolgt eine Um- bzw. Neubesetzung:

Der bisherige Leiter des Centers Österreich Ost, Herr Vinzenz Karall, übernimmt die Gesamt-Vertriebsverantwortung für Österreich und Slowenien.

Seine Position als Centerleiter Österreich Ost übernimmt Herr Thomas Czeczelits. Die Führung des Centers Österreich West bleibt wie bisher in den Händen von Herrn Robert Kerschl.

Auch an der Leitung des Vertriebs in Slowenien ändert sich nichts, hier führt Herr Michael Wanitschek die Geschäfte wie bisher fort.