Truck 

Eberhard ist «sattelfest».

Auf dem TCS-Trainingsgelände Betzholz schleuderten rund 50 Eberhard-LKWs im Namen der Verkehrssicherheit. Es regnete in Strömen. Doch kein Problem: Eberhard ist wetterfest. MAN übrigens auch.

Ein Slogan des Baupioniers Eberhard lautet: «kurze Einsätze mit starker Kraft». Ja, MAN kann, lässt sich darauf erwidern. Es versteht sich aber, dass auch die Sicherheit nie zu kurz kommen darf, sondern im Gegenteil oberste Priorität hat.

Menschen, LKWs und Sicherheit.

Gregor Blickenstorfer, bei der Eberhard Bau AG Bereichsleiter Fuhrpark Logistik, will keinen Unfall. Schliesslich ist er nicht nur für Lastwagen zuständig, sondern auch für Menschen. Sicherheit und Zuverlässigkeit sind die Kriterien. Bei den Human Resources, sprich von seinen Leuten, verlangt er Leistungsbereitschaft, breites Wissen und Teamgeist. Von den LKWs fordert er Wirtschaftlichkeit. Dazu gehören hohe Nutzlast dank leichter Bauweise, alltägliche Verfügbarkeit und, gerade mit Blick auf sein Team, Komfort. Zu den Pluspunkten von MAN zählt er die breite Produktepalette, geringe Treibstoff- und Unterhaltskosten und schliesslich die Ökologie. Der praktisch markenreine Fuhrpark ist sauber.

Jetzt schleudern!

Nach der Weiterbildung zur Arbeits- und Ruhezeitverordnung sowie zum digitalen Tacho war diesmal Schleudern an der Reihe. «Ja, das machen wir lieber», sagt ein Beteiligter. Fahrinstruktor Kony Schuler macht es mit dem Sattelzug vor. Der Wasserstrahl steigt auf. Schuler zieht den Schlepper nach links. Dann Gegensteuer. Der Auflieger schlingert hinterher. Keine Angst, Herr Schuler, vor dem «Klappmesser»? Sich langsam an die Grenzen herantasten, den Wagen kennenlernen. Ein bisschen Adrenalin ist schon auch dabei. Das Programm ist anspruchsvoll, und – darin sind sich alle einig – jeder kann für sich etwas mit nach Hause nehmen; um am kommenden Montag mit gestärktem Sicherheitsbewusstsein wieder in den LKW zu steigen.

Weitere Informationen unter www.mantruckandbus.ch www.eberhard.ch