Truck  |  Research 

Mehr Traktion im Handumdrehen – MAN HydroDrive®

Was tun, wenn man nur gelegentlich im Gelände fährt und dort mehr Traktion benötigt als auf der Strasse? Gibt es eine wirkliche Alternative zum Allradantrieb?

Ja, den zuschaltbaren Vorderradantrieb MAN HydroDrive®, den die Marke mit dem Löwen exklusiv anbietet. Verglichen mit klassischen 4x4-, 6x6- oder 8x8-Allradfahrzeugen, ist dieses Antriebssystem völlig anders konzipiert und bietet viele Vorteile. So funktioniert es: Der Chauffeur schaltet MAN HydroDrive® manuell zu, so dass hydraulische Radnabenmotoren an der Vorderachse für ein deutlich spürbares Plus an Traktion sorgen. In dieser Betriebsart kann der LKW bis zu 30 km/h schnell fahren. Bei höheren Geschwindigkeiten schaltet sich das System automatisch wieder ab, und das Fahrzeug wird wie gewohnt über die Hinterräder angetrieben. Ein typisches Beispiel sind Zweiachser-Kippsattel, die zu 90 Prozent auf asphaltierten Strassen unterwegs sind, weil sie Kies von weit her holen. Erst beim Abladen auf der Baustelle macht es Sinn, den Antrieb zuzuschalten. Sind beim herkömmlichen Allradantrieb rund 38 Grad Lenkeinschlag normal, so bringt es ein MAN HydroDrive® auf satte 49 Grad. Der niedrigere Schwerpunkt, die tiefere Rahmenoberkante und die Gewichtseinsparung von rund 400 Kilogramm sind weitere Vorteile, durch die sich der Kraftstoffverbrauch um rund 10 Prozent verringert. Im Fahrbetrieb, etwa auch der Autobahn, verhält sich ein Lastwagen mit MAN HydroDrive® auch spürbar ruhiger und spurtreuer als ein hoch aufgebauter «Allrader» mit stets bewegter grosser Masse an der Vorderachse. Das Einsatzgebiet des MAN HydroDrive®-Antriebs unterscheidet sich grundlegend von den konventionellen Allradantrieben. MAN HydroDrive® ist als praktische Anfahrhilfe zu sehen, die in vielen Fällen aus «dem Dreck» hilft und so unabhängig macht von Hilfsaktionen Dritter, die alle Beteiligten Zeit und Geld kosten. Der herkömmliche Allradantrieb offeriert demgegenüber optimale Traktion bis Tempo 80, was gerade im Schwertransport und beim «Zügeln» gewichtiger Baumaschinen nötig ist. Schön, dass die Münchner mit Flair für die Schweiz alles im Programm haben!