Truck 

Corona-Krise: MAN Truck & Bus Deutschland spendiert Kaffee für Lkw-Fahrer

In Zeiten der Corona-Krise leisten Berufskraftfahrer Außerordentliches, um die Versorgung des Landes mit notwendigen Gütern wie Lebensmitteln, Medikamenten und Hygieneartikeln sicherzustellen. Für diesen Einsatz möchte MAN Truck & Bus Deutschland „Danke“ sagen. Hierfür erhalten Lkw-Fahrer ab sofort an allen Autohöfen, die der Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V. angehören, kostenlos eine Tasse heißen Kaffee.

Um die nationalen und internationalen Lieferketten weiter sicherzustellen und so das Land mit allen wichtigen Gütern zu versorgen, leisten Berufskraftfahrer gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise Gewaltiges. Hierfür möchte sich MAN Truck & Bus Deutschland bei allen Berufskraftfahrern bedanken und bietet deshalb ab sofort in Kooperation mit der Vereinigung der Deutschen Autohöfe e.V. (VEDA) kostenlosen Kaffee für alle Trucker im gesamten Bundesgebiet an. Diese Leistung ist unabhängig von der Lkw-Marke, die gefahren wird.

„Wir möchten uns mit dieser Geste bei allen Berufskraftfahrern bedanken, die gegenwärtig unsere Versorgung im Land garantieren. Gerade so außergewöhnliche Zeiten wie diese zeigen, welchen wichtigen Beitrag Lkw-Fahrer und Transportunternehmen täglich leisten, um die Versorgung der gesamten Bevölkerung sicherzustellen“, erläutert Christoph Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH.

Unter folgendem Link finden Sie alle Autohöfe, die die Aktion unterstützen: https://www.autohof.de/veda-kompass.html

Über die Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V. (VEDA):
Die Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V. – kurz VEDA – wurde im Jahr 1995 gegründet. Bundesweit sind insgesamt 97 VEDA Autohöfe angeschlossen, die bei der Unterwegsversorgung alle in der StVO festgelegten Standards erfüllen.