Truck 

Gustke Logistik erhielt 20 MAN TGX EfficientLine

Das Rostocker Logistikunternehmen Heinrich Gustke GmbH hat 20 moderne Sattelzugmaschinen vom Typ MAN TGX 18.440 EfficientLine in den Dienst gestellt. Damit will die Spedition nicht nur Treibstoffkosten sparen, sondern in der Transportbranche auch ein Zeichen für die Umwelt setzen.

"Wir waren auf der Suche nach dem wirtschaftlichsten Fernverkehrs-Lkw und sind bei MAN mit der Baureihe TGX EfficientLine fündig geworden“, begründet Stephan Gustke, Geschäftsführer der gleichnamigen Spedition, die Entscheidung für den Münchener Lkw-Hersteller. Zusätzlich würden ihm die 440 PS starken Sattelzugmaschinen in EEV-Ausführung rund eine halbe Tonne mehr Nutzlast pro Fahrzeug bieten. Das sei besonders beim Transport schwerer Güter für die Papier- und Baustoffindustrie oder den Maschinenbau, der bei Gustke Logistik zum Portfolio gehört, ein immenser Vorteil.

Die von MAN Truck & Bus speziell für besonders sparwillige und umweltbewusste Kunden aufgelegte Sonderbaureihe für den Langstreckenverkehr verfügt über einen ganzen Strauß an verbrauchsmindernden Maßnahmen. Dazu zählen eine verbesserte Antriebstechnik, optimierte Aerodynamik, geringere Rollwiderstände und eine Gewichtsreduzierung. Im Detail sorgen beispielsweise eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 85 km/h, die fehlende Außensonnenblende und der Verzicht auf Drucklufthörner, Leichtlaufreifen in Kombination mit einer permanenten Reifendrucküberwachung, ein Leichtlauf-Intarder, ein effizienterer Drehstromgenerator oder der nur bei Bedarf zugeschaltete Luftpresser für nennenswerte Verbrauchsminderungen, die sich in Summe auf Kraftstoffeinsparungen von bis zu drei Liter Diesel pro 100 Kilometer addieren können.

Allein der Einsatz des automatisierten Zwölf-Gang-Schaltgetriebes mit der MAN TipMatic Profi-Programmierung für die Straße kann in Verbindung mit einer Fahrerschulung zum wirtschaftlichen Fahren einen Verbrauchsvorteil von 0,6 Liter auf 100 Kilometer bringen. Ein derartiges Eco-Fahrtraining mit einem Fahrtrainer von MAN ProfiDrive® erhält jeder Kunde beim Kauf des TGX EfficientLine automatisch dazu.

„Wir nutzen das Tool Fahrerschulung in unserer Spedition ganz intensiv. Um den Treibstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß zu senken, beschäftigen wir einen eigenen Fahrtrainer, der unsere Kraftfahrer gezielt auf energiebewusstes Fahren trimmt“, erklärt Gustke. Alle Lkw seien dazu mit einem Telematiksystem ausgestattet. Der Fahrtrainer könne sich jederzeit in dieses System einschalten und den Fahrern selbst unterwegs per Telefon wertvolle Tipps zur Optimierung ihrer Fahrweise geben. „Das ist kein Überwachen, sondern für uns ein wichtiges Signal, das Bewusstsein bei den Fahrern zu schärfen und als Spedition etwas für den Umweltschutz zu tun“, betonte der Unternehmer, der den 78-jährigen Familienbetrieb in dritter Generation führt.

Alle Fahrer bei Gustke Logistik werden deshalb ständig geschult. Jeden eingesparten Liter Diesel belohnt der Chef des Traditionsunternehmens durch ein firmeninternes Prämiensystem. Auf diese Weise habe die Spedition bereits zehn Prozent an Treibstoff einsparen können. Bei acht Millionen Kilometer, die die gesamte Gustke-Flotte jedes Jahr auf deutschen und europäischen Straßen abspult, rechne sich der Einsatz eines Fahrtrainers daher auch wirtschaftlich.

Heute sind knapp 100 eigene Lastwagen für Gustke Logistik täglich unterwegs. Neben schweren Sattelzugmaschinen betreibt das Rostocker Logistikunternehmen auch vier Zwölftonner vom Typ MAN L2000 im Nahverkehr. Die Lastwagen transportieren alles, was Stückgut- sowie Teil- und Komplettladungsverkehre als auch Baustoff-, Entsorgungs- und Gefahrgutlogistik hergeben. Das fängt bei Frische- und Tiefkühlprodukte an, reicht über Papier, Maschinen und Anlagen, chemische und pharmazeutische Produkte sowie Reifen bis hin zu Baustoffen aller Art. Darüber hinaus bietet Gustke eine ausgeklügelte Lagerlogistik an. An den beiden Standorten in Rostock und Güstrow stehen insgesamt 12.000 Quadratmeter überdachte Umschlag- und Logistikfläche zur Verfügung. Hinzu kommen noch einmal rund 8.000 Quadratmeter Freilagerfläche.

Die feierliche Übergabe der 20 neuen MAN TGX EfficientLine fand in Anwesenheit von Mecklenburg-Vorpommerns stellvertretenden Ministerpräsidenten und Wirtschaftsminister Jürgen Seidel und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling auf dem Neuen Markt im Zentrum der Hansestadt statt. Für Stephan Gustke war das ein klares Zeichen dafür, dass seine Umweltinitiativen von der Politik unterstützt werden. MAN-Verkaufsleiter Jörg Westphal vom Vertriebsstandort Rostock überreichte im Beisein der Prominenz aus Bund, Land und Kommunen symbolisch den Fahrzeugschlüssel an Stephan Gustke und wünschte dem Unternehmer viel Erfolg mit den innovativen, sparsamen und umweltfreundlichen Fahrzeugen. „Es ist eine Ehre für mich, die MAN TGX EfficientLine an einen Spediteur zu übergeben, der das Paket aus modernsten Fahrzeugen und umfassenden Dienstleistungen wie dem Service ComfortSuper-Wartungsvertrag von MAN konsequent nutzt, um seinen Fuhrpark noch effizienter und umweltschonender zu betreiben“, sagte Westphal.

Auch Minister und Oberbürgermeister lobten das Umweltengagement des Logistik-Unternehmens. „Gustke-Logistik ist ein Vorzeigeunternehmen mit Vorbildcharakter“, hob Seidel hervor. Er begrüßte die Initiative des Rostocker Logistik-Unternehmers, da dieser bei der Anschaffung umweltfreundlicher Lkw nicht nach Subventionen und Zuschüssen des Staates riefe, sondern selbst einen Beitrag für den Umweltschutz leiste. Der stellvertretende Ministerpräsident wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Gustke im vergangenen Jahr die damals größte Photovoltaik-Anlage Rostocks ans Netz gebracht hatten, die Strom für mehr als 110 Haushalte produziere.

„In unserer Branche lässt sich Umweltverschmutzung nicht vermeiden. Aber man kann etwas dagegen tun und einen Ausgleich schaffen“, erklärte daraufhin der 44-jährige Chef von Gustke-Logistik und erläuterte im Anschluss die eigenen Anstrengungen. Dazu gehört, dass sich das Unternehmen entschlossen hat, ihre 40-Tonner in großem Umfang auf umweltfreundliche Lastwagen mit EEV-Abgasnorm umzustellen. Der erste Schritt dazu sei mit der Anschaffung der 20 MAN TGX EfficientLine bereits getan.

Die feierliche Übergabe der 20 neuen MAN TGX EfficientLine an Gustke Logistik fand auf dem Neuen Markt im Zentrum der Hansestadt statt.

Feierliche Schlüsselübergabe in Anwesenheit von (v. l.) Roland Methling, Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Stephan Gustke, Geschäftsführer Gustke Logistik, Jörg Westphal, Leiter Verkauf Rostock bei MAN Truck & Bus Deutschland GmbH sowie Jürgen Seidel, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Das Rostocker Logistikunternehmen Heinrich Gustke GmbH hat 20 moderne Sattelzugmaschinen vom Typ MAN TGX 18.440 EfficientLine in den Dienst gestellt. Damit will die Spedition nicht nur Treibstoffkosten sparen, sondern in der Transportbranche auch ein Zeichen für die Umwelt setzen.