Truck 

MAN-Feuerwehrfahrgestelle in Euro 5 optimiert

Mit großem Erfolg vertreibt MAN in einigen europäischen Ländern seine Fahrgestelle für die Feuerwehren in der Euro 5-Ausführung. Neue Sicherheitsfeatures von MAN erhöhen die Sicherheit auf der Alarmfahrt.

MAN bietet weiterhin die Euro 5-Motoren für Feuerwehrfahrzeuge an und erhöht mit ESP für Allradfahrzeuge und einem verstärkten Fahrwerk die Sicherheit auf der Alarmfahrt.

Feuerwehrfahrzeuge dürfen im Gegensatz zu zivil genutzten Lastwagen in den meisten deutschen Bundesländern und in Österreich weiterhin in der Abgaseinstufung Euro 5 zugelassen werden. MAN garantiert die Verfügbarkeit der dafür erforderlichen Motoren bis ins Jahr 2018. Diese auf der Messe Interschutz im Juni 2015 gegebene Zusage bekräftigt MAN nochmals und reagiert damit auf die bereits erteilten beziehungsweise in Diskussion befindlichen Ausnahmeregelungen der einzelnen Bundesländer. Das betrifft die Motoren-Baureihen D08, D20 und D26 in Behördenausführung, die in den MAN-Fahrgestellen TGL, TGM, TGS und TGX zum Einbau kommen.

Vorteil: Motoren in Euro 5-Ausführung

Insbesondere der in den Baureihen TGL und TGM eingebaute D08-Motor kommt in der Euro 5-Ausführung bei der Abgasreinigungsanlage ohne den Zusatzstoff AdBlue aus. Das erleichtert nicht nur das Handling durch die Gerätewarte und Maschinisten der Feuerwehren. Sie brauchen sich nicht um den Füllstand eines weiteren Flüssigkeitsbehälters kümmern. Die weniger aufwändige und voluminöse Abgasreinigungsanlage bei Euro 5 erleichtert den Aufbauherstellern die Montage von tiefgezogenen Gerätekoffern und die Montage von Einstiegsstufen in die Mannschaftskabine. Das geringere Gewicht der Anlage kommt der Nutzlast für die Beladung mit Löschmitteln und Geräten zu Gute.

In der Behördenausführung des Motors erfolgt bei einer Fehlfunktion im Abgasreinigungssystem keine Reduktion des Motordrehmoments oder eine Umschaltung auf eine Betriebsart mit reduzierter NOx-Emission, um den Einsatzerfolg nicht zu gefährden. Die volle Leistungsfähigkeit des Fahrzeuges ist im Eisatzfall immer gewährleistet. Im Fall einer Fehlermeldung im Display muss die Ursache nach dem Einsatz geklärt und behoben werden.

Neu für Euro 5: ESP für Allradfahrzeuge und verstärktes Fahrwerk mit Stabilitätspaket

Die Sicherheit der Einsatzkräfte von Feuerwehren und den anderen Hilfsorganisationen hat bei MAN einen sehr hohen Stellenwert. Daher ergänzt MAN seit April 2016 die Euro 5-Fahrgestelle der Baureihe TGM mit zuschaltbarem Allradantrieb um das optional bestellbare elektronische Stabilitätsprogramm ESP.

Das elektronische Stabilitätsprogramm ESP schreibt der Gesetzgeber nur für Fahrzeuge mit Straßenantrieb vor. MAN geht hier einen Schritt weiter und bietet es ohne gesetzliche Anordnung auch für Einsatzfahrzeuge mit zuschaltbarem Allradantrieb an. Denn Fahrgestelle für Feuerwehren werden sehr oft mit Allradantrieb geordert, um im Notfall auch Einsatzstellen abseits der Straße erreichen zu können. Meistens bewegen sich diese Fahrzeuge jedoch auf befestigter Straße. Dort kommt es bei der Alarmfahrt auf gute Fahreigenschaften und fahrerunterstützende Sicherheitssysteme an.

Mit dem optional bestellbaren verstärkten Fahrwerk und dem Stabilitätspaket wird den aufbautypischen Rahmenbedingungen durch große Löschwasserbehälter Rechnung getragen. Die mit Geräten beladenen Aufbauten weisen zum Teil eine hohe Schwerpunktlage auf. Das Löschwasser oder das Schaummittel kann trotz konstruktiver Vorkehrungen im Tank bei Kurvenfahrten oder Bremsungen Schwallbewegungen ausüben, die die Fahrdynamik negativ beeinflussen. Ein Stabilitätspaket wirkt diesen Effekten entgegen. Es umfasst straffere Stoßdämpfer für geringere Aufbauschwingungen sowie verstärkte Stabilisatoren oder Luftfederbälge an der Hinterachse für schnellere Unterdrückung einer Wankneigung.

Diese Features sind als Option bei den Allradchassis der Baureihe TGM erhältlich.

Erfolgreich: MAN bei deutschen und österreichischen Feuerwehren

Die Baureihen TGL und TGM decken in der Tonnageklasse von 7,49 bis 18 Tonnen auf dem deutschen Markt die Mehrzahl der Verwendungen bei den Feuerwehren ab. Entsprechend hält MAN seit einigen Jahren die Marktführerschaft in dieser Branche, 2015 zum 4. Mal in Folge.

Auch der Markt in Österreich profitiert von dieser Produktaufwertung der MAN-Fahrgestelle. Denn auch dort gibt es Ausnahmegenehmigungen zur Zulassung der Einsatzfahrzeuge in der Euro 5-Abgaseinstufung.